Kerem Sezen


Gesang

wurde 1978 in Istanbul geboren. Bereits als Kind erhielt er Gesangs-, Flöten- und Klavierunterricht; später studierte er an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien Flöte, Klavier, Chorleitung und Gesang.

Sezen leitet seit vielen Jahren Chöre und singt selbst als Basssolist. Er war Mitglied im Arnold-Schönberg-Chor, im Chor der Wiener Staatsoper und der Salzburger Festspiele sowie im Chor der Neuen Oper Wien. Als Solist singt Sezen Messen, Oratorien, Opern und auch Musicals. Als Kapellmeister der Wiener Sängerknaben hat er Konzerttourneen in Europa, China, Dubai, Thailand, Malaysien, Japan, Korea, den USA, Australien und Neuseeland geleitet.

Kerem Sezen studiert mit den Sängerknaben die Messen in der Wiener Hofburgkapelle ein. Darüber hinaus bereitet er seinen Chor auf Ton- und Filmaufnahmen und die jährlichen Festkonzerte im Musikverein unter Pultstars wie Riccardo Muti, Helmuth Rilling, Adam Fischer vor.

Bei Konzerten der Wiener Sängerknaben im Wiener Musikverein dirigiert Sezen regelmäßig das Wiener Kammerorchester. Immer wieder gibt es Auftritte mit Solisten wie Laura Aitkin, Elina Garanca, Elisabeth Kulman oder Annely Peebo und gemeinsame Konzerte mit internationalen Chören, wie dem Australian Youth Choir, dem Malaysia Sabah Choir, dem estnischen Nationaljugendchor.

Sezen hält international als Gastdozent Kurse, wie auf der Universiti Malaysia Sabah oder dem Berkshire Choral Festival; er ist als Stimmbildner, Korrepetitor und Gastdirigent sehr gefragt.