Isabella-Nora Händler

 

Ist eine österreichische Film- und Theater Schauspielerin. Geboren und aufgewachsen in Graz, erhielt sie eine klassische Tanzausbildung an der Ballettschule der Grazer Oper und begann nach privaten Schauspielunterricht im  Herbst 2015 ihr Schauspielstudium in Wien. Sie schloss dieses im Juni 2019 mit paritätischer Bühnenreifeprüfung und Diplom ab.

Bereits während ihres Schauspielstudiums arbeitete sie mit Regisseur*Innen der freien Szene und Theaterhäusern im In-und Ausland zusammen. Dies führte sie an Spielstätten wie das Schauspielhaus Köln, das Volkstheater Wien, das Kosmos Theater Wien, Dschungel Wien Theaterhaus für junges Publikum, das Brut im Künstlerhaus, das Metrokino Kulturhaus, das WUK Wien, das Theatermuseum Wien und das MuseumsQuartier Wien. Nach einer Tournee durch gesamt Österreich, folgte ein Gastspiel beim Tampere Theatre Festival in Finnland. Im Herbst 2018, im April 2019 und im Jänner 2020 war sie in der Trilogie The Bruno Kreisky Lookalike Episode 1-10 des israelischen Regisseurs Yosi Wanunu (WUK Wien, Rolle: Lisa Jung) zu sehen, welches für den Nestroy- Preis 2019 als bestes OFF Theaterstück ausgezeichnet wurde.

Im November 2020 hätte The Art of asking your Boss for a Raise (Regie: Yosi Wanunu, Brut Wien) Premiere feiern sollen, wurde jedoch wegen Covid19 auf Herbst 2021 verschoben.

Nach dem Filmprojekt Es war Einmal mit Filmregisseur Hüseyin Tabak 2019, drehte sie im Juni 2020 den Film After the End and Before the Beginning (Regie: Yosi Wanunu, Toxic Dreams) sowie sie Ende 2020 und Anfang 2021 für den Kinofilm Die Pförtnerin (Regie: Marie-Alice Brandner-Wolfszahn, Kurt Mayer Film) erneut in der Hauptrolle vor der Kamera stand.

 

AUSBILDUNG:

2015-2019: Schauspiel & Performance Ausbildung an der diverCITYLAB AKADEMIE für Schauspiel und Performance in Wien (Abschluss mit Diplom und Bühnenreifeprüfung durch die Paritätische Kommission)

2019: Filmschauspiel Unterricht und Filmdreh mit Hüseyin Tabak

2018: Acting Workshop mit Kristian Nekrasov (Sanford Meisner, Susan Batson Technique)

2017 & 2018: Source Tuning Filmschauspiel Workshop mit Schauspielcoach Jens Roth

2017: Casting Workshop für Film und TV mit Casterin Eva Roth

2017: Lecoq und Bouffon Workshop mit Adriana Salles

2015-2018: Kontinuierlicher Filmschauspiel Unterricht mit Filmregisseurin und Filmproduzentin Nina Kusturica

 

PREISE/AUSZEICHNUNGEN:

2019: Nestroypreis 2019 / Beste OFF Theater Produktion mit „The Bruno Kreisky Lookalike Episode 4-6“

 

FILMOGRAPHIE:

2020/2021: Die Pförtnerin, Regie: Marie-Alice Brandner- Wolfszahn, Produktion: Kurt Mayer Film, Rolle: Sigrun, Kino

2020: After The End and Before The Beginning, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, Rolle: Blanche, Theatermuseum Wien

2019: Es war einmal, Regie: Hüseyin Tabak, Produktion: diverCITYLAB, Rolle: Bella, Michelle, Metrokino Kulturhaus

2017: Moby Dick- The Quest for the Austrian Whale, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams

 

THEATER:

2021: Yoli Balulu and his Gang of Misfits- or what’s your Story, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, WUK Wien

2021: The Art of asking your Boss for a Raise, Wiederaufnahme, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, Brut Wien

2020: The Art of asking your Boss for a Raise, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, Brut Wien (Durch Covid 19 wurde die Premiere auf Herbst 2021 verschoben)

2020: Frutopia, Regie: Christina Lindauer, Schauspielhaus Köln

2020: The Bruno Kreisky Lookalike Episode 7-10, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, WUK Wien

2019: Haummas net sche, Regie: Sara Ostertag, Volkstheater Wien

2019: Die Räuber, Regie: Otto Brusatti, Theater am Steg Baden

2019: The Bruno Kreisky Lookalike Episode 4-6, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, WUK Wien

2018: The Bruno Kreisky Lookalike Episode 1-3 , Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, WUK Wien

2018: Tampere Theater Festival „The Audition“, Regie: Yosi Wanunu, Tampere Theatre Festival Finnland

2018: Der Wal der Österreich verschluckte, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, MuseumsQuartier Wien

2018: Gaudiopolis, Regie: Tanja Witzmann,  Volkskunde Museum Wien- Koproduktion Dschungel Wien Theaterhaus für junges Publikum

2018: Frutopia, Regie: Christina Franz Lindauer, Dschungel Wien Theaterhaus für junges Publikum Wien

2017: Home of the not so brave- Stories from Apartment Nr. 12, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams,  Brut im Künstlerhaus Wien

2016: Thomas B or Not, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, Brut im Künstlerhaus Wien

2016: Die Stunde da wir nichts voneinander wussten, Regie: Asli Kislal, Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

2016: The Audition, Regie: Yosi Wanunu, Kosmos Theater Wien

2016: Mechanical Paradise, Regie: Yosi Wanunu, Produktion: Toxic Dreams, Metrokino Kulturhaus Wien

2016: ShoeshineRhapsody, Regie: Yosi Wanunu, Wir sind Wien Festival

 

 

 

Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Englisch (Fließend), Italienisch (gut)

Sport: Tennis, Skifahren, Snowboarden, Langlaufen, Reiten, Yoga

Tanz: Ballett, Modern & Contemporary Dance, Jazz Dance, Standardtanz

Kontaktinfo:  isabellahaendler@gmail.com 

Castupload Profil Isabella Händler

Castforward Profil Isabella Händler

Foto © Florian Lierzer