Nirgends in Friede. Antigone.

Österreichische Erstaufführung

Welcher Mensch hat das Recht auf ein würdiges Leben ohne Hunger und in Frieden? Wer das Recht zu überleben und wer stirbt dafür?

„Nirgends in Friede. Antigone.“ bedient sich der sophokleischen Vorlage um diese Fragen zu stellen. Aus der Festung Theben wird die Festung Europa an deren Außengrenzen der Krieg tobt. Der Wächter Frontex versucht sie zu verteidigen, während der Machthaber Kreon an einer Demokratie festhält, von der er schon lange nicht mehr weiß, was sie bedeuten könnte. Antigone wird zum Symbol für Frauen, die Widerstand leisten. Antigone ist Aktivistin, Kämpferin, Berichterstatterin, Demonstrantin, Attentäterin, Flüchtende, Helferin, Frau.

Mit „Nirgends in Friede. Antigone.“ beendeten die Studierenden des Abschlussjahrgangs 2017 der diverCITYLAB-AKADEMIE ihre vierjährige praxisorientierte Performance- und Schauspielausbildung.

Mit: Zeynep Alan, Elif Bilici, Ayşe Bostancı, Jonathan Fetka, Tanju Kamer, Ines Miro, Onur „Cağdaş“ Şahan

Autorin: Darja Stocker
Regie: Corinne Eckenstein
Musik: Uwe Felchle
Bühne: Markus Liszt
Kostüm: Ingrid Leibezeder
Dramaturgie: Anna Schober
Regieassistenz: Sandra Moser
Regiehospitanz: Philipp Moritz
Ausstattungshospitanz: Alaz Deniz Köymen
Dramaturgiehospitanz: Sophie Mashraki
Produktion: Alenka Breitfuss

Teach Me Something I Know

Performance
Community College im Rahmen der Ausstellung How To Live Together
06.07.2017
Kunsthalle Wien Museumsquartier

Sie wissen wahrscheinlich bereits alles, das wir Ihnen beibringen werden. Wie es geht, glücklich zu sein? Wie man anderen gegenüber tolerant ist? Wie man mit den eigenen, link(isch)en Schuldgefühlen umgeht? Wie man den perfekten Moccacino macht? Wir bringen es Ihnen dennoch bei, nur zur Erinnerung. Das diverCITYLAB verbringt einige Stunden mit Ihnen im Ausstellungsraum, um Sie zu lehren und mit Ihnen aufzufrischen was Sie bereits wissen und möglicherweise vergessen haben.

Mit Studierenden der diverCITYLAB AKADEMIE: Ahmet Aggün, Duygu Arslan, Barbora Baxant, Kira Fasbender, Javid Hakim, Christina Lindauer, Onur Poyraz, Isabella Händler, Melike Yagiz

Leitung: Yosi Wanunu